Ode an den Zouftmeischter - Zouft Fäldchuchi 39 Wättischwil

Die Zouft mit der originalen Fäldchuchi / Feldküche Modell 1939 (JG 42) und dem originalen Zugfahrzeug
Zouft Fäldchuchi 39 Wättischwil
Direkt zum Seiteninhalt

Ode an den Zouftmeischter

20 Jahre Zouft - 8. Juli 2017
Die «Ode an den Zouftmeischter», oder der Dank des Zouftchors
Nach dem Schlussakkord eines überaus erfolgreichen Auftritts des Zouftchors dankte der Zouftmeischter seinen «Chorknaben» für ihren tadellosen Einsatz, dem Director Musicae Ralf Peter für seine professionelle Begleitung der Lieder und dem Publikum für den frenetischen Beifall, um anschliessend in geordnetem Ausmarsch die Bühne verlassen zu wollen. Es blieb aber beim «Wollen», denn der Zouftmeischter wurde vom Fäldwöibel Brauni Cogliati mit den Worten «Du staasch jetzt eifach emal da häre und losisch zue» in den Reihen der Chorknaben festgenagelt. Gesagt, getan und dann geschahen zwei Dinge, die weder der Zouftmeischter noch die Gästeschar für möglich gehalten hätten. 1. dankte der Chor dem Zouftmeischter mit einer eigens für diesen Anlass vom Fäldwöibel Brauni gedichteten, und in einer klandestinen Probe beim Lischtenführer Sigi eingeübten, «Ode an den Zouftmeischter» und 2. war der Bedankte nach diesem Dankeslied nicht nur sehr gerührt, sondern auch sprachlos, was in etwa gleich selten ist, wie wenn Weihnachten und Ostern auf den 1. Januar fallen würden!    
«Ode an den Zouftmeischter»
(Text: Fäldwöibel Bruno «Brauni» Cogliati; Melodie: nach dem «Wädenswiler-Lied» von Cheesy Tessarolo, das an der GEWA 2010 von ihm uraufgeführt wurde)

Es git en Maa i öisärä Zouft, das muesch eifach gsee
Er findet immer öppis z’tue, laat nüüt am Zuefall gschee
gärn au Zöiftig underwägs, da füült er sich Dihei
Zouftmeischter Du luegsch für Zouft und laasch öis nie älei
Zouftmeischter Du luegsch für Zouft und laasch öis nie älei.

Ref:
Zouftmeischter du bisch für öis, Perle am Zürisee
so ein wie Diich gits uf de Wält, bestimmt ä keine mee
mir säged Diir jetzt ville Dank für alls wo Du häsch taa
und tüend öis all verbüüge und Diich hoochläbe laa
und tüend öis all verbüüge und Diich hoochläbe laa

Zwible schnätzle, Chnobli schelle, Gummel spitze au
Orde wickle, Fotigrafiere bis d’Finger sind ganz blau
Representiere, Chelle schüttle, da bisch Du Dihei
Zouftmeischter Du luegsch für Zouft und laasch öis nie älei
Zouftmeischter Du luegsch für Zouft und laasch öis nie älei.

Ref:
Zouftmeischter du bisch für öis, Perle am Zürisee
so ein wie Diich gits uf de Wält, ä keine mee
mir säged Diir jetzt ville Dank für alls wo Du häsch taa
und tüend öis all verbüüge und Diich hoochläbe laa
und tüend öis all verbüüge und Diich hoochläbe laa



Zouft Fäldchuchi 39 Wättischwil / Webmeischter - Ehren-Zouftmeischter Cheesy Tessarolo & Schriiber Bruno GungGung Küng
VIII - XII - MMXIX
Zurück zum Seiteninhalt