So kocht die Zouft - Zouft Fäldchuchi 39 Wättischwil

Die Zouft mit der originalen Fäldchuchi / Feldküche Modell 1939 (JG 42) und dem originalen Zugfahrzeug
Zouft Fäldchuchi 39 Wättischwil
Direkt zum Seiteninhalt

So kocht die Zouft

Aktuelles

Es könnte sich jetzt die Frage stellen, welche Speisen oder sogar Menüs die Zouft denn in den zwei Kesseln der Feldküche 39 kochen kann? Natürlich gehört der traditionelle «Spatz us de Gamälle» in die Menükarte der Zouft, denn damit begann sich die Zouft ab dem Jahr 1996 an den Feldschiessen einen Namen zu machen. Dank der Kreativität und dem Können einiger versierter Zouft-Hobbyköche erweiterte sich die Menükarte in den Folgejahren stetig. Heute sieht sich die Zouft in der Lage, sogar mehrgängige Menüs anbieten zu können. Die Referenzliste kann sich sehen lassen:


  • Ratsherrenschiessen, Schiessanlage Beichlen in Wädenswil (ca. 1'100 Personen)
  • Galavorstellungen Zirkus Knie in Bern, Zürich und Winterthur (jeweils ca. 500 Personen

  • Überführung Ter Reg 4 in Ter Zone 4, Fraumünsterplatz in Zürich (ca. 750 Personen)

  • Gewerbeausstellungen Wädenswil, grosses Festzelt und Ausstellerabend

  • Viehausstellung Wädenswil im Ödischwend (ca. 450 Portionen)

  • Gemeindepräsidentenkonferenz in Hütten (140 Personen)

  • Suppentag der Credit Suisse in Wädenswil (ca. 300 Personen)

  • Minestrone für die Teilnehmer am Wädenswiler Fasnachtsumzug (ca. 900 Teilnehmer)

  • und viele andere kleinere und grössere Veranstaltungen    

Die Zouft freut sich auf weitere Grosseinsätze, bei denen sie ihr Können unter Beweis stellen kann.
Lassen Sie sich von einigen Vorschlägen aus der Zouft-Menükarte inspirieren. EN GUETE!

Wädenswiler Ratsherrengeschnetzeltes (100 P)
Zutaten: 15 kg geschnetzelt Fleisch (Schweinefleisch) (bei Mehrgänger 120g p.P. sonst 150 g p.P. / 1 kg Fettstoff (Butter/ Öl) / 1 kg gehackt Zwiebeln / 7 kg abgtr. Champignon (aus der Dose -10%) / 5 kg julienne Peperoni (rot/gelb) / 2 kg julienne Essiggurken / 8 Bnd gehackt Petersilie / 400 g Senf (mild) / 5 dl Zitronensaft / 4 lt Weisswein / 1 lt (wenn nötig) Wasser / 5 lt Rahm / 1.9 kg Roux Saucenbinder / 600 g Bouillon Gemüsegranulat / ca. 10 EL Bouillon Fleisch / 4 EL Spez. Gewürzmischung / Salz, Pfeffer, Paprika, Curry, Thymian,
Beilagen: Härdöpfelstock und Rüebli

Minestrone «Zouft» (Eccorapido); Mis en place für 180 lt, resp. ca. 750 Portionen: ca 2.5 Std. Kochanleitung pro Kochkessel für 90 lt:

1/2 lt. Speiseöl erhitzen / 3.75 kg Zwiebeln glasig dünsten / 6 kg Speck mitdünsten / 9 kg gehackte Tomaten mit Flüssigkeit und gepresster Knoblauch dazugeben / Alles zusammen mit 1.75 kg Tomatenmark kurz tomatieren / 35 lt. Wasser dazugeben / 1,45 kg Bouillon in den kochenden Sud geben / Zirka 1/2 Std. köcheln lassen / 9 kg geschnittene Kartoffeln in 10 lt. Wasser dazugeben / 9 kg tiefgekühltes Gemüse dazugeben / 5 kg weisse Bohnen mit Tomatensauce dazugeben / 5 kg rote Bohnen mit Saft dazugeben / 10 Minuten köcheln lassen und 2.5 kg Teigwaren dazugeben / Teigwaren «al dente» kochen. (ca. 5 Minuten) / evtl. Flüssigkeit ergänzen (260 mm ab Kesselboden) abschmecken, abschöpfen.


Türgge-Polenta
Zutaten: Maisgriess 7 kg, Kochbutter 0,25 kg, Rohmilch 7 Liter, Wasser 21 Liter, Bouillon 700 g, Käse (Parmesan, Sbrinz) etwas gerieben, Salz, Pfeffer, Muskat

Das Verhältnis Maisgriess zu Flüssigkeit beträgt 1 : 4.
Zubereitung: Pfanne erwärmen und mit Butter ausreiben / Wasser und Milch dazugeben und aufkochen, Bouillon zugeben und würzen / Den Mais regenartig einrühren(ca. 20 min), bis dieser leicht bindet, Hitze reduzieren / Feuer weg! Deckel schliessen ca. 1 Stunde ziehen lassen Vor dem Anrichten ev. nochmals erwärmen. Bei Bedarf noch etwas Flüssigkeit beigeben / 
Die restliche Butter unterheben und abschmecken.


Zouft Fäldchuchi 39 Wättischwil / Webmeischter - Ehren-Zouftmeischter Cheesy Tessarolo & Schriiber Bruno GungGung Küng
XIV - VII - MMXIX
Zurück zum Seiteninhalt