KüChef - Zouft Fäldchuchi 39 Wättischwil

Die Zouft mit der originalen Fäldchuchi / Feldküche Modell 1939 (JG 42) und dem originalen Zugfahrzeug
Zouft Fäldchuchi 39 Wättischwil
Direkt zum Seiteninhalt

KüChef

Der Zouftrat

KüChef
Ruedi «Rüedel» Isler

Der KüChef ist für den gesamten Bereich rund um die Feldküche an den Koch-Engagements verant­wortlich. Er ist das wichtigste Bindeglied zwischen den Chesselmeischtern und der übrigen Koch­mannschaft. Er annociert die von den Chesselmeischtern geforderten und von den Zöiftern gerüsteten Zutaten. Im Weiteren ist er für den Nachschub von Brennholz zuständig und ihm obliegt die Organisa­tion des Fass- und Abwaschplatzes, sowie die Einteilung der Zöifter an den verschiedenen Arbeitsplät­zen. Als Vertreter der «jüngeren» Zöifter gilt der KüChef Ruedi «Rüedel» Isler als einer der höchstdekorierten Zoufträte. Nach seiner Aufnahme in die Zöifterschaft im Jahre 2011 stellte Zöifter Ruedi schon bald seine Fähig­keiten am Chessel unter Beweis. Dieses Engagement, seine besonnene und ruhige Art, aber auch sein stets träfer Humor blie­ben dem Zouftrat nicht verborgen. Hier sei insbesondere die «Geschichte vom Sanitärli» erwähnt, die der Zouftrat Rüedel anlässlich seiner Wahl zum Gaudi der Zöifterschaft zum Besten gab. Am Senat 2015 wurde Zöifter Ruedi einstimmig zum SZAL (Stim­menzähler auf Lebzeit) gewählt. Im Jahre 2016 erfolgte bereits die Ernennung zum Chesselmeischter. In dieser Funktion unterstützte er sowohl den Lischtenführer, wie auch den Chef-Chesselmeischter vor und an den Koch-Events. Mit der, im Jahr 2017 erfolgten, einstimmigen Wahl in den Zouftrat und Kü­Chef, vollzog Ruedi Isler den Sprung in die Führungsriege der Zouft.

Zouft Fäldchuchi 39 Wättischwil / Webmeischter - Ehren-Zouftmeischter Cheesy Tessarolo & Schriiber Bruno GungGung Küng
XIV - VII - MMXIX
Zurück zum Seiteninhalt