Der Spriggeli-Willy & Herr Schärble - Zouft Fäldchuchi 39 Wättischwil

Die Zouft mit der originalen Fäldchuchi / Feldküche Modell 1939 (JG 42) und dem originalen Zugfahrzeug
Zouft Fäldchuchi 39 Wättischwil
Direkt zum Seiteninhalt

Der Spriggeli-Willy & Herr Schärble

Die Chargen

Der Spriggeli-Willy & Herr Schärble
Willy Fegble

Die Chargen «Spriggeli-Willy» und «Herr Schärble», welche vom Zöifter Willy Fegble bekleidet werden, sind eigentlich keine offiziellen Zouft-Ämter. Gleichwohl sind beide Titel äussere Zeichen von Tätigkeiten und deren Ergebnissen und werden von Willy Fegble mit grossem Stolz getragen.
Den Titel «Spriggeli-Willy» verdiente sich der Träger, nachdem er anlässlich eines Koch-Engagements nahezu ein Klafter Feuerholz in kleine, aber feine Anfeuerstäbchen verwandelt hatte. Heute ist es in der Zouft undenkbar, dass ein anderer Zöifter sich der Axt behändigen würde.
Zum «Herr Schärble»
wurde Willy an einer Viehausstellung in Wädenswil. Mit einem rasanten Öffnen des Tellerwärmers erreichte er, dass dabei 36 vorgeheizte Teller zu Bruch gingen.
Die Übergabe der «Goldenen Axt auf Sockel»
und des «Scherbenhaufen auf Teller»
wurde am Senat 2009 durch den Zouftmeischter vollzogen.

Zouft Fäldchuchi 39 Wättischwil / Webmeischter - Ehren-Zouftmeischter Cheesy Tessarolo & Schriiber Bruno GungGung Küng
XIV - VII - MMXIX
Zurück zum Seiteninhalt